skip to Main Content
Umfirmierung In IFNP – Bericht Im Private Banking Magazin

Umfirmierung in IFNP – Bericht im Private Banking Magazin

Das Forum Trainingsmanagement hat sich umfirmiert in Institut für Finanz- und Nachfolgeplanung, kurz IFNP. Unter anderem planen die Macher 2018 eine kostengünstigere Alternative zur derzeit am Markt verfügbaren Ausbildung zum Financial Planner.

Forum plant neues Ausbildungsangebot zum Financial Planner

Das Forum Trainingsmanagement hat sich umfirmiert in Institut für Finanz- und Nachfolgeplanung, kurz IFNP. Bereits seit 2010 organisierte das Vorgänger-Unternehmen Events für Deutschlands Financial-Planner-Gemeinschaft und war Herausgeber des branchenspezifischen Magazins „Financial Planning“. Seit Umfirmierung im November 2017 gehören nun auch Workshops und Roundtables sowie die Kommunikation über Newsletter, Webinare und eine neue Webpräsenz zum Angebot.

„Unser Ziel ist es, eine kontinuierliche Kommunikation über das gesamte Jahr zwischen Finanzintermediären und Asset Managern über verschiedene Kanäle darzustellen“, sagt Thomas Abel, neben Sven Putfarken einer der beiden Geschäftsführer des IFNP. Abel ist neben seiner Tätigkeit für IFNP Geschäftsführer beim Vermögensverwalter Honoris Treuhand, Putfarken ist außerdem Geschäftsführer bei der MPV Finanzgruppe.

Aufhorchen lässt insbesondere die Ankündigung, im Verlauf des Jahres ein neues Ausbildungsangebot zum Financial Planner am Markt etablieren zu wollen. Es soll eine kostengünstige Alternative zur derzeit am Markt verfügbaren Ausbildung werden, so Abel. Dafür sei das IFNP derzeit mit Partnern in Gesprächen.

Auch für die Ende 2018 zu erwartende neue DIN-Norm 77222 – Standardisierte Finanzanalyse für den Privathaushalt – will IFNP mit Partnern aus der Industrie einen Weg zur Qualifizierung und Zertifizierung für den Finanzberater etablieren. Mit den ersten Aktivitäten startete das neu aufgestellte Unternehmen bereits Ende 2017: „Die erste offizielle Veranstaltung des IFNP war Ende November eine Investorenkonferenz in New York, welche wir mit sechs Partnergesellschaften und zwölf Entscheidern aus der Finanzbranche durchgeführt haben“, berichtet Abel.

Geplante Events 2018

Im ersten Quartal werde die neue Website samt Eventkalender und Webinar-Angeboten für 2018 veröffentlicht. Auf der Agenda stehen bereits der 4. Düsseldorfer Finanzplanertag am 23. Februar, das Wissensforum Heilberufe am 16. März in Stuttgart, das 4. Estate Planner Forum in Berlin am 20. März, der Stuttgarter Finanzplanertag am 26. April sowie der 4. Hamburger Finanzplanertag am 15. Juni.

Kernzielgruppe des IFNP sind den Angaben zufolge bereits qualifizierte und zum Teil auch zertifizierte Finanzplaner. Erreichen wolle man Finanzberater, die die Herausforderungen der Regulierung und des Marktes über Aus- und Weiterbildung bewältigen wollen. Zudem will man institutionellen Marktteilnehmern eine Plattform bieten, um den Beratern ihr Produktangebot präsentieren und positionieren können.

Sponsoring-Angebote für Partner

Das sei möglich als Sponsor der Veranstaltungen, kann aber auch über Onlinepräsenz, Mailings, Webinare und andere Kanäle erfolgen. „Hier sprechen wir explizit Softwareanbieter, Beraterplattformen und Pools, Versicherungen und Investmentanbieter mit unserem Leistungsangebot an“, so Abel.

Die beiden Geschäftsführer Putfarken und Abel seien im Wesentlichen für Organisation der Events verantwortlich und sollen neue Partner gewinnen. Zum Team gehört auch Falk Siedelmann, der die Partner betreut und für die fachliche Analyse verantwortlich ist. Zudem ist Rene Delrieux verantwortlich für Marketing und Kommunikation, Support, Webauftritt und Social Media. Assistentinnen sitzen zudem in Berlin und Hamburg. Weiteres Personal sei im Verlauf des Jahres geplant, da die Nachfrage der Partner bereits zu Beginn sehr groß sei.